Honda reagiert auf Testergebnis der Stiftung Warentest

Der Honda Robotermäher Miimo 310 wird durch Firmware-Update jetzt noch sicherer: Reaktionszeit der Stoßsensoren von 150 ms auf 30 ms verkürzt.

BildFrankfurt – Honda reagiert mit einem Sicherheitsupdate für den Mähroboter Miimo 310 auf einen Test der Stiftung Warentest. Über ein Firmware-Update wird die Reaktionszeit der Stoßsensoren von bisher 150 ms auf nunmehr 30 ms verkürzt. Der Mähroboter reagiert damit deutlich schneller auf Hindernisse als bisher und ändert in noch kürzerer Zeit die Mährichtung. Alle neu ausgelieferten Geräte des Typs Miimo 310 sind ab sofort standardmäßig mit der neuen Software ausgestattet. Das Update kann zudem von jedem Honda-Händler innerhalb weniger Minuten installiert werden. Damit können auch ältere Geräte dieses Typs nachträglich mit der neuen Software ausgestattet werden.

Der Mähroboter-Test der Stiftung Warentest im April dieses Jahres hatte für einigen Aufruhr gesorgt. Die Stiftung hatte als Kriterium für die Betriebssicherheit unter anderem einen nicht normrelevanten Auffahrtest mit einem Kinderfuß-Dummy durchgeführt. Die zusätzlichen Sicherheitstests konnte keines der getesteten Geräte vollständig bestehen, was daher bei allen Kandidaten zur Abwertung der Sicherheitsnote führte, so auch beim Honda Modell Miimo 310. Ein solches Testszenario geht weit über die gesetzlichen Bestimmungen und Prüfverfahren hinaus. Dennoch war die Branche in Alarm versetzt. Denn auch wenn die Hersteller darauf hinweisen, dass Mähroboter aus Sicherheitsgründen nicht betrieben werden dürfen, wenn Kinder oder Haustiere in der Nähe sind, will natürlich kein Hersteller riskieren, dass Menschen durch ihre Geräte verletzt werden können.

Honda hatte unmittelbar nach Bekanntwerden des Tests reagiert und sofort damit begonnen, eine technische Lösung zur Verbesserung der Sicherheit seines kleinen Mähroboters zu entwickeln. Mit dem Firmware-Update gelingt nun nicht nur eine weitere Verbesserung der Betriebssicherheit, Miimo 310 reagiert nun auch bei harten Hindernissen wie Bäumen oder Steinen schneller als je zuvor.

Technische Daten

Modell: Miimo 310 Rasenmähroboter
Mähflächenleistung: bis zu 1.500 m2
Steigungskapazität: bis zu 30° / 58 % Steigung
Maximaler Winkel zum Hang: 10° / 17 %
Arbeitsleistung pro Stunde: 83 m2/h
Geräuschemission: 62 dB(A)
Messer: Schwingmesser
Schnittbreite: 220 mm
Akku: Li-Ion 22,2 V / 1,8 Ah
Mähzeit mit einer Ladung: 40 min
Ladezeit: 30 min
Wasserschutzklasse: IPX4
Begrenzungskabel: 200 m / 200 Haken
Maße: 635 mm (L) x 550 mm (B) x 287 mm (H)
Gewicht: 11,6 kg
UVP: 2.299 EUR

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Honda Deutschland
Herr Alexander Jaquet
Hanauer Landstraße 222-224
60314 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49 (0)69 830 06-3556
fax ..: +49 (0)69 830 06-1552
web ..: http://www.honda.de
email : alexander.jaquet@honda-eu.com

Uber Honda
Honda entwickelt, fertigt und vermarktet Automobile, Motorrader, Außenbordmotoren, und Motorgerate sowie humanoide Robotertechnik und Geschaftsreise-Jets fur den Weltmarkt. Mit einer Jahresproduktion von uber 29 Millionen Motoren ist Honda der großte Motorenhersteller der Welt. Honda-Motoren sind kraftig und wartungsarm, halten lange und springen auch nach mehrmonatiger Pause zuverlassig an. Im Segment “Rasen und Garten” bietet Honda Rasenmaher, Robotermaher, Rasentraktoren, Freischneider, Heckenscheren, Laubblaser und Motorhacken in verschiedenen Leistungsklassen fur den privaten und fur den professionellen Einsatz. Erganzt wird das Benziner-Angebot durch ein Akku-Gartengerate-System.

Pressekontakt:

Honda Deutschland
Herr Alexander Jaquet
Hanauer Landstraße 222-224
60314 Frankfurt

fon ..: +49 (0)69 830 06-3556
web ..: http://www.honda.de
email : alexander.jaquet@honda-eu.com